Die neuen KOMMANDOS des UNTERABSCHNITTES LANGSCHLAG

von Adelheid Kamin (Kommentare: 0)

Im Jänner wurden die Kommandos des Unterabschnittes Langschlag unter dem Vorsitz des Bürgermeisters neu gewählt.

FF Bruderndorf

Der neue Kommandant der FF Bruderndorf heißt Thomas Praher. Er war die letzten beiden Jahre Kommandantstellvertreter. Zum neuen Kommandant-stellvertreter wurde René Hahn gewählt, und Fabian Klinger löst als Verwalter Christoph Moser ab. Willi Sigl wurde als Stellvertreter des Verwalters wiederbestellt.

Gerhard Höfenstock, seit 1988 aktives Mitglied, leitete 10 Jahre lang als Kommandant die Geschicke der FF Bruderndorf. Er legte nun sein Amt zurück und freut sich über die jungen, engagierten Nachfolger im Kommando. In seine Periode fällt auch die Aufnahme der ersten Frau in die FF Bruderndorf. In der Zwischenzeit ist der Frauenanteil auf 10% angewachsen (Martina und Andrea Höfenstock, Anika Penz und Barbara Bauer).

Im abgelaufenen Jahr gab es vier technische Einsätze und zwei Brandeinsätze.

Übungen und Kurse konnten coronabedingt nur mit Einschränkungen abgehalten werden. Die traditionellen Veranstaltungen, wichtige Einnahmequellen der Wehr, mussten alle abgesagt werden.

Die FF Bruderndorf hofft, dass die Monatsübungen und Schulungen 2021 wieder ohne Einschränkungen abgehalten werden können.

FF Kainrathschlag

Wolfgang Jungwirth wurde als Kommandant wiedergewählt. Zu seinem neuen Stellvertreter wurde Ferdinand Schwarzinger gewählt, nachdem Kommandantstellvertreter Andreas Hahn aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zurücklegt hat. Der Verwalter Manfred Jungwirth und sein Stellvertreter Herbert Hiemetzberger wurden in ihren Funktionen wiederbestellt.

Seit 2019 hat die FF Kainrathschlag mit Kerstin Jungwirth die erste Frau in ihren Reihen.

Folgende Mitglieder wurden befördert: Ferdinand Schwarzinger zum Brandinspektor, Andreas Gundacker zum Oberbrandmeister, Johannes Gundacker zum Hauptfeuerwehrmann, Lukas Stiedl und Sebastian Hahn zum Feuerwehrmann und Kerstin Jungwirth ebenfalls zum Feuerwehrmann (da es offiziell in Niederösterreich den Titel Feuerwehrfrau nicht gibt!!!)

Die FF Kainrathschlag rückte 2020 zu sieben Brandeinsätzen und vier technischen Einsätzen aus.

Das neue Feuerwehrhaus, dessen Grundstein 2019 gelegt wurde, ist soweit fertiggestellt, dass die Wahl des Kommandos zur Freude aller dort stattfinden konnte. Trotz Pandemie konnte der Zeitplan bis dato erfreulicherweise  eingehalten werden, und mit der  Fertigstellung des Hauses ist 2021 zu rechnen. Allein im Jahr 2020 wurden von der FF Kainrathschlag Eigenleistungen im Wert von 100.000 Euro erbracht. Nun hoffen sie, dass der Lockdown bald zu Ende geht oder es zumindest Lockerungen gibt, um die dringend benötigten Räumlichkeiten fertigstellen zu können.

FF LANGSCHLAG

Die Wahl des Kommandos der FF Langschlag fand coranbedingt in der Sporthalle Langschlag statt. Unter dem Wahlvorsitz von Bürgermeister Andreas Maringer wurden von den 57 anwesenden Mitgliedern der Kommandant und sein Stellvertreter einstimmig gewählt.

Als Ehrengäste waren neben dem Bürgermeister Feuerwehrreferent Josef Neunteufel und Feuerwehrkurat Dechant Andreas Bühringer anwesend.

Sigmund Laister legte nach verdienstvoller Tätigkeit im Zuge der Neuwahlen seine Funktion als Kommandant zurück. Er trat 1986 in die FF Langschlag ein und war 17 Jahre lang im Kommando (5 Jahre Kommandant davor 1.bzw. 2.Stellvertreter) tätig. Ebenso übte er noch 12 Jahre die Funktion des Funkwartes und 10 Jahre die des Feuerwehrausbilders aus.

Sigmund Laister begründete seine Entscheidung damit, dass sich Beruf und die Funktion des Kommandanten zeitlich leider nicht mehr vereinbaren lassen, da die Aufgaben und Verantwortung in beiden Bereichen immer mehr werden. 

Der neue Kommandant heißt Mario Eder. Er trat 2000 in die FF Langschlag ein und wurde seinerzeit von Sigmund Laister eingeschult. Mario Eder war nicht nur Kommandantstellvertreter, sondern ist seit fünf Jahren auch Kommandant des Unterabschnittes Langschlag und wird sich auch bei den Neuwahlen 2021 für diese Funktion wieder zur Verfügung stellen.

Zum neuen Kommandantstellvertreter der Feuerwehr Langschlag wurde Bernhard Hahn gewählt.

Markus Leopoldseder wurde als Leiter des Verwaltungsdienstes und Lukas Haider als Stellvertreter des Verwaltungsdienstes bestellt. Nach Ausscheiden des Verwaltungsgehilfen Michael Führer wurde Johann Rogner als Verwaltungsgehilfe bestellt.

Die beiden scheidenden  Kommandomitglieder wurden geehrt. Sigmund Laister wurde zum Ehrenkommandanten der Feuerwehr Langschlag und der Stellvertreter in der Verwaltung Reinhard Amon zum Ehrenverwalter der Feuerwehr Langschlag ernannt.

Im vergangenen Jahr rückte die FF Langschlag zu 6 Brandeinsätzen und 79 technischen Einsätzen aus. Die geleisteten Einsätze erstreckten sich über das gesamte Einsatzspektrum einer Wehr.

Die FF Langschlag freut sich über fünf neue Mitglieder (Fabian Baumgartner, Tobias Baumgartner, Johannes Cezawa, Peter Steindl, Dominik Traxler), die trotz Corona erfreulicherweise die Grundausbildung im Feuerwehrwesen absolvieren konnten und nun berechtigt sind weitere Module zu absolvieren.

Von den Atemschutzträgern konnten 26 den ein Mal jährlich erforderlichen Finnentest mit Erfolg absolvieren. Erfreulicherweise verfügt die FF Langschlag über eine große Anzahl von AS-Trägern, sodass rund um die Uhr ausreichend AS-Träger einsatzbereit zur Verfügung stehen.

Noch rund 10 AS-Träger waren für den Folgetermin angemeldet, der fiel jedoch den neuerlich strengeren Coronamaßnahmen zum Opfer und sie können erst im Frühjahr den Test nachholen.

Unter anderem wurden auch 7 Mitglieder als Feuerwehrimker von EBR Herbert Wandl eingeschult.

In der Zeit der Lockerungen von Coronamaßnahmen  konnten auch Übungen wie zum Beispiel der Einsatz eines Überdruckbelüfters, Schaum als Löschmittel, Rettung eines Forstarbeiters oder Menschenrettung aus KFZ durchgeführt werden.

Für 2021 plant die FF Langschlag folgende Veranstaltungen: das traditionelle Sommerfest, Florianifeier, Blutspendeaktion sowie den 12. Feuerwehrheurigen.

FF Mitterschlag

Kommandant Leopold Zwölfer und sein Stellvertreter Josef Gerstbauer haben nach verdienstvoller Tätigkeit im Zuge der Neuwahlen ihre Ämter niedergelegt.

Der neue Kommandant heißt Martin Kastler und zu seinem Stellvertreter wurde Florian Gerstbauer gewählt. Verwalter Engelbert Brenner und sein Stellvertreter Andreas Leopoldseder wurden in ihren Funktionen wiederbestellt.

Stefan Steininger, Lukas Hahn und Manuel Wagner wurden zu Feuerwehrmännern befördert.

Bemerkenswert ist auch, dass die FF Mitterschlag die ersten im Unterabschnitt Langschlag waren, die Frauen in ihre Wehr aufgenommen haben. Bereits 2013 kam Simone Zwölfer zur FF Mitterschlag und 2016 folgte Nadine Magerl.

Die FF Mitterschlag rückte 2020 zu drei Brandeinsätzen und sechs technischen Einsätzen  aus.

Leopold Zwölfer und Josef Gerstbauer bedankten sich bei allen für die tolle Zusammenarbeit und brachten ihre Freude über die jungen, engagierten Nachfolger zum Ausdruck.

Der scheidende Kommandant Leopold Zwölfer wurde für seine Verdienste um die Wehr zum Ehrenoberbrandinspektor ernannt.

Man hofft nun, den für 2021 erstellten Ausbildungsplan einhalten zu können, und die traditionellen Feste, deren Einnahmen für die Wehr so wichtig sind, wieder veranstalten zu dürfen.

Bemerkenswert ist auch noch, dass Leopold Zwölfer die Kraftspritze, ein Relikt aus dem Jahr 1943, komplett restauriert hat.

Bürgermeister Andreas Maringer bedankte sich bei allen Wehren für ihren unermüdlichen Einsatz im Dienste der Bevölkerung und für die gute Zusammenarbeit.

Auch im Namen aller Langschläger ein großes Danke an unsere Wehren!

Zurück

Einen Kommentar schreiben