DORFADVENT und ERÖFFNUNG des TREFF(punkt)LANGSCHLG

von Adelheid Kamin (Kommentare: 0)

Der Dorferneuerungsverein "Lebendiges Langschlag" veranstaltete am Wochenende einen Dorfadvent.

Zur Eröffnung sangen die Volkschulkinder das Weihnachtslied "In Langschlag im Advent" von der Musikerin Elfi Klinger. Zur Freude der vielen Kinder waren die Alpakas vom Alpakahof Kleinwetzles (mit Weihnachtskrippe, Maria und Josef geschnitzt vom Holzkünstler Poldi Besenbeck) zu Besuch. Für die Kleinen spielte das Dreihöfer Kasperltheater "Die gestohlenen Briefe an das Christkind" von Monika Holl und Stefan Wenigwieser. Friseurmeisterin Tamara Faifar hat dem Christkind eine tolle, neue Frisur gesponsert.

Die Schüler der Neuen Mittelschule lasen Weihnachtsgeschichten, musikalisch umrahmt von der Musikkapelle Langschlag. Daneben gab es viel Kunsthandwerk von Langschläger Künstlern zu bestaunen. Für die Kulinarik sorgten unter anderem das Rote Kreuz, der Motorradclub L72 97 (Kleinpertholz), die Kasbacher und der Dorferneuerungsverein.

Gleichzeitig wurde der Treff(punkt)Langschlag eröffnet. Im Rahmen eines Ideenwettbewerbes  zur Niederösterreichischen Dorferneuerung im Jahr 2018 hatte das Projekt des Dorferneuerungsvereins "Lebendiges Langschlag" in der Kategorie Ortskernbelebung den ersten Preis gewonnen. Im ehemaligen Verkaufsraum des Kaufhauses Fraberger am Marktplatz wurde nun die Idee umgesetzt, und ein Kultur - und Kommunikationszentrum  eingerichtet.

Zur Eröffnung las Isolde Kerndl aus ihren Werken, Christine Steininger und Sohn Franz sangen Weihnachtslieder und die Künstlerin Claudia Leopoldseder stellte ihre Bilder aus.

Ein reichhaltiges Programm, in dem für Groß und Klein etwas dabei war.

P.S. Der Christbaum für den Marktplatz wird seit Jahren von der Familie Holzweber gespendet.

Zurück

Einen Kommentar schreiben